Ausbildung zum Hundetrainer bzw. zur Hundetrainerin


Du liebst Hunde und beschäftigst Dich gerne mit ihnen? Das ist eine gute Voraussetzung, aber um Hundetrainer zu werden, solltest Du eben so gerne mit Menschen zu tun haben, denn genau das ist, was ein Hundetrainer tut: Er trainiert Menschen, damit sie ihren Hund korrekt trainieren können. Daher sollte unsere Berufsbezeichnung wohl eher Trainer für Hundehalter heißen.

 

Bei uns im Hundezentrum Miteinander kannst Du Dich als Hundetrainer*in weiter- und ausbilden lassen. Dafür steht Dir unser umfangreiches Angebot aus Theorie und Praxis zur Verfügung.


Die praktische Ausbildung erfolgt durch Hospitationen, das heißt, Du erlebst mit uns gemeinsam den Alltag eines Hundetrainers, hilfst und planst mit, reflektierst das Gelernte und den Ablauf von Trainings. Dein Hospitationsplan wird zeitlich und je nach Schwerpunkt Deiner Interessen erstellt. Je nach Vorkenntnissen ist auch die zeitnahe Umsetzung eigener, von uns vorab überprüfter und überwachter Trainings wünschenswert. Du sammelst also direkt praktische Erfahrung!

Die praktische Ausbildung durch Hospitation ist nur als Komplettpaket buchbar und besteht aus 200 Hospitationsstunden zu einem Gesamtpreis von 2.990 €. Eine Anzahlung von 299 € ist direkt bei Anmeldung fällig, die anschließende Abrechnung erfolgt monatlich je nach Stundenanzahl – die geleistete Anzahlung wird mit den letzten 20 Hospitationsstunden verrechnet.

Der Gesamtpreis beinhaltet nach je 19 Hospitationsstunden eine Reflexionsstunde, in der wir uns nur für Dich und Deine Aufzeichnungen und Gedanken Zeit nehmen. Ab einer entsprechenden Anzahl Hospitationen werden Trainings dann direkt von Dir vorbereitet und durchgeführt, dies wird von uns überprüft und unterstützt.

Unterlagen und Informationen die wir Dir hier zur Verfügung stellen, dürfen nicht weitergegeben werden, sie unterliegen unserem urheberrecht. Jedoch können unsere Kurskonzepte für Trainer ebenfalls käuflich erworben werden, so kannst Du das bei uns Gelernte anschließend für Dich und Deine (zukünftigen) Kunden direkt praktisch umsetzen mit bereits ausgearbeiteten Unterlagen, Trainings- und Kursplänen und Arbeitsunterlagen, sowohl für Dich als auch für die Hundehalter.

 

Die Anmeldung zur praktischen Ausbildung erfolgt per E-Mail an info@hundestunde-miteinander.de , anschließend wird ein entsprechender Vertrag aufgesetzt.

 


Wenn Du Dir noch unschlüssig bist, ob die praktische Trainerausbildung bei uns das Richtige für Dich ist, hast Du die Möglichkeit in einem Schnupperpaket von 7 Hospitationsstunden zu einem Preis von 99 € einen Einblick zu bekommen. Diese Paket beinhaltet keine Reflexionsstunde und der Inhalt wird nicht auf die praktische Trainerausbildung angerechnet, weder die Hospitatin noch der Preis.


Da zum Hundetrainer-Dasein nicht nur praktische Erfahrung sondern auch das notwendige Hintergrundwissen gehört, wird unsere Ausbildung zum Hundetrainer durch umfangreiche Theorie-Seminare abgerundet. Diese Grundausbildung ist in 6 Module gegliedert, welche auch einzeln besucht werden können und somit auch für ambitionierte Hundehalter interessant sind.

 

Grundwissen Hundetraining (3 Module)

 

1.    Lerntheorien und wichtige Hintergründe

 

Lernformen – klassische & operante Konditionierung

 

Lerngesetze – Premarck, Skinner, Thorndike, usw.

 

Matching Law

 

Impulskontrolle

 

Emotionsleben / Frustration

 

Hormonelle Einflüsse

 

 

 

2.    Ausdrucksverhalten des Hundes

 

Mimik, Gestik, Körpersprachliche Elemente

 

Konfliktverhalten

 

Stresssignale

 

Spielverhalten

 

Eskalationsleiter

 

Praktisches Üben & Erkennen (Bild & Videoanalyse)

 

 

 

3.    Trainingspläne & Lernumfeld gestalten

 

Voraussetzungen

 

Einsatz und Aufbau von Verstärkern/Belohnungen

 

Kleinschrittiger Trainingsaufbau

 

Konkrete Trainingspläne an verschiedenen Beispielen

 

Aufbau ruhiges Verhalten

 

Aufbau Markersignal

 

Aufbau verschiedene Signale

 

Generalisierung

 

Verhaltensketten

 

Funktionale Verhaltensanalyse

 

 

 

Hundeschulalltag (3 Module)

 

4.    Organisation von Gruppenstunden

 

Sinnvoller Aufbau

 

Umgebung gestalten

 

Vorkenntnisse für Trainer

 

Vorkenntnisse für Hundehalter

 

Voraussetzung Hund

 

Kontaktaufnahme / Informationen verwalten und weitergeben

 

 

 

5.    Kommunikation mit dem Hundehalter

 

Trainingsziele und -vorgehen verständlich vermitteln

 

Übungen aufbauen und erklären

 

Pausenzeiten und „Geschehen am Rande“

 

Übung zu Trainingsanweisung an einer selbstgewählten Trainingsaufgabe

 

 

 

6.    Konflikte vorbeugen und Grenzen erkennen

 

Fehlerquellen präventiv erkennen und damit umgehen

 

Verhalten in Konfliktsituationen

 

Konfliktlösung

 

Grenzen erkennen:

 

Unerwünschtes Verhalten beheben / Ursachenforschung

 

„Was mache ich, wenn…“

 

„Fehl“Verhalten „nur“ unterbinden

 

Schnelldiagnosen

 

 

 

 

Pro Modul findet je ein Tagesseminar (Dauer ca. 6 Std.) statt plus einer individuellen Hausaufgabe und deren Reflexion.

Die Kosten betragen pro Modul 145 €.