Gegenstandsorientierte Nasenarbeit


Nasenarbeit ist sehr vielfältig, daher wollen wir kurz betrachten, welche unterschiedlichen Arten es davon gibt und warum sie so praktisch und wichtig ist. Praktisch befassen wir uns mit dem Aufbau der Gegenstandsorientierten Nasenarbeit (GoN). Dies ist eine wundervolle Art der Beschäftigung; für jeden Hund und Mensch jeglichen Alters geeignet, ohne große Voraussetzungen an Umgebung oder Bewegung umsetzbar.

Hier lernen Mensch und Hund zunächst den Aufbau, um den Hund gezielt einen bestimmten Gegenstand bewusst wahrnehmen und anzeigen zu lassen. Anschließend wird je nach Leistungsstand die Suche des Gegenstands etabliert und ausgebaut.

Eine tolle, gemeinsame Aktivität für Mensch und Hund, die weder eine Hilfsperson, noch bestimmte Materialien oder HIndernisse benötigt. Noch dazu kann sie wetter- und ortsunabhängig durchgeführt werden und kennt in ihrer Komplexität kaum Grenzen.